„Wenn Schwalben am Haus brüten, geht das Glück nicht verloren“ (altes Sprichwort)

und heute? fehlende geeignete Nistmöglichkeiten (s.u.) fehlendes Nistmaterial (Feldwege, Dorfplätze … sind zubetoniert) bewusste Zerstörung der Nester (Sauberkeitswahn, fallen Sanierungsarbeiten zum Opfer) fehlendes Nahrungsangebot (wo sind fliegende Insekten? wo der Misthaufen auf dem Hof? Monokulturen, Rückgang der Weidewirtschaft, Einsatz von Pestiziden …?) strengere Hygieneanforderungen (fehlende Einflugöffnungen, Aufhängen von Insektenfallen in Ställen und Scheunen) übrigens: Schwalben […]

Weiterlesen

UHu´s „Insektenbaum“

nicht minder die auffallend große Zahl verschiedener Insekten (Distelfalter, Admiral, Hornisse, Fliege …) … dank Uwe Huchel, der mit richtigem Blick (und guter Kamera) zur richtigen Zeit am scheinbar richtigen Ort war!)  

Weiterlesen

„herinrichting Rode Beek …“ – Teil 5 a – : der neue „moerasloop“, eigentliches Ziel, Kern des Projektes

und wenn man noch weiter zurückblickt: 2003/´04 Renaturierung anl. der Anlage des sog. „Natur- und Landschaftsparks Rodebach/Rode Beek“ heutiger Planungsstand der Flächen vor und hinter dem ecoduiker … mit eingigen Konsequenzen für den bisherigen buffer:   das alles hatte natürlich unmittelbare Konsequenzen für den Rodebach in diesem Bereich: (wer immer noch nicht zu viel Info´s […]

Weiterlesen

Wohnungsnot (-angebote) …

… hier für solitär lebende Bienen (sog. Einsiedlerbienen), Einzelgänger, sowohl Männchen wie Weibchen, die oft als Puppe oder auch imago überwintern und im Frühjahr aus ihrer Brutröhre herauskommen; sie leben nur kurze Zeit, deshalb beginnt das Weibchen nach der Paarung sofort mit dem Nestbau und dem Sammeln von Nektar und Pollen, was in einer Brutzelle […]

Weiterlesen

„herinrichtung Rode Beek …“ – Teil 4 – : duiker, duiker — Allzweckhilfe oder doch Vergewaltigng natürlicher Bachverläufe ?

duiker übersetzt man vielleicht  am besten mit Düker – Unterführung, Querung von bestehenden Bachverläufen, Wegen und Straßen, Deichen, Kanälen … (wobei teilweise auch das Prinzip kommunizierender Röhren angewandt wird) der Reihe nach: der Rode Beek entspringt in der Brunssumer Heide (Nl), mündet nach rd. 20,6 km bei Dieteren (Süsteren/Nl) in den Geleenbeek (Nl), ist praktisch […]

Weiterlesen