Apropos Insektensterben

Jeder kann etwas dagegen unternehmen. Sei es ein kleiner Balkonkasten, der blühende Pflanzen beherbergt, Blumenwiesen, Vorgärten mit Blumen bepflanzen, Insektenbrutplätze aufhängen… bepflanzter Kessel eine Blumenwiese einen Gartenteich anlegen ein Insektenhotel bauen wie wärs mit einer Kräuterspirale?? Ein bepflanzter Holztrog eine Kinderschubkarre Ideen gibt es viele. Natürlich braucht man z.B. für einen Gartenteich oder eine Blumenweise […]

Weiterlesen


Die erste „süße“ Ernte auf der Streuobstwiese ...

Auf der Obstwiese gibt es nicht nur im Herbst und Winter Arbeitseinsätze bei niedrigen Temperaturen und Regen, sondern auch „süße“ Termine, bei denen wir für all die Arbeit belohnt werden. In dieser Woche haben Peter G., Margret G. und Frank D. die ersten Kirschen ernten können. Der Ertrag an herrlichen Kirschen ist in diesem Jahr […]

Weiterlesen


Leider muss der Monatstreff am 2. Dienstag im Juni verlegt w...

Wir haben uns dazu entschlossen den Monatstreff auf den 26.6.2018 um 19°° Uhr natürlich wieder in der Brommler Mühle durchzuführen. Hierzu sind  alle Mitglieder, Förderer und Interessenten des NABU-Selfkant e.V. herzlich eingeladen. Da ab Juli die Sommerzeit beginnt werden wir den Monatstreff im Juli ausfallen lassen. Wie immer freuen wir uns auf euer zahlreiches Erscheinen!!!! […]

Weiterlesen


Der Lindenschwärmer

Am gestrigen späten Nachmittag machte ich eine schöne Entdeckung: Ein Lindenschwärmer hat es sich auf unserem Holzblumenkübel gemütlich gemacht. Er macht dort Rast und wartet auf die Ankunft der Dunkelheit, damit er bei Nacht wieder ausschwärmen kann. Dieser Nachtfalter lebt in Wäldern, Waldrändern oder Parklandschaften. Die Raupen ernähren sich von den Blättern diverser Laubbäume (Linden, […]

Weiterlesen


So ein Akt hinterlässt Spuren

Die beiden Grünrüssler entdeckte ich heute beim Heckeschneiden. Sie hatten es sich dann auf meinem Schuh bequem gemacht. Eine ideale Position für ein paar Aufnahmen. Die kurzen, langgestreckten Schuppen geben dem eigentlich schwarzen Käfer sein grünes Aussehen. Die Vorderbeine des Männchens haben deutlich Spuren hinterlassen. Dort wo die Schuppen fehlen, ist der schwarze Körper zu […]

Weiterlesen


Vorgestern haben Peter und ich zwischen Selfkant-Havert und ...

Es war toll. Ich wollte mit dem Auto „nur“ zum tanken fahren. Da sah ich sie. Leider hatte ich keinen Fotoapparat dabei. Also schnell nach Hause, auf das Fahrrad gesetzt und losgedüst. Toll, sie waren noch da. Vor Ort rief ich Peter an, der nach wenigen Minuten erschien. Es war toll diese, hoffentlich auch bei […]

Weiterlesen


Die westliche Keiljungfer – Ein Bericht von Uwe Huchel

Das Hauptverbreitungsgebiet der Westlichen Keiljungfer liegt in Spanien und Frankreich. In Folge der Klimaerwärmung ist sie inzwischen auch in Deutschland weit verbreitet. Ihren optimalen Lebensraum findet sie in den Baggerseen (stehendes Gewässer, sandiger Untergrund) der Kiesabbaugebiete schreibt Klaus Kuhn in dem Buch “ Libellen in Bayern “ des Ulmer Verlages. Alle anderen Arten der Flussjungfern […]

Weiterlesen


Stunde der Gartenvögel – einfach toll, was man so im ...

Es ist einfach super im eigenen naturnahen Garten die Vögel zu beobachten. Durch die Fütterung werde ich keine neuen Arten anlocken, doch die heimischen und auch nicht seltenen Vögel lassen sich so besser beobachten. Für die Jungenaufzucht ist die Zufütterung kein Problem. Alleine in meinem Umfeld habe ich im letzten Jahr 29 verschiedene Vogelarten gehört […]

Weiterlesen


Schalbruch und die Nachbargemeinde Susteren

Gestern bin ich mit dem Fahrrad rund um die NSG-Gebiete „Eiländchen“ und „Hobruch“ gefahren. Genial. Es waren wieder 2 Nachtigallen zu hören und ein Pirol. Toll auch, auf nl. Seite pflügte ein Landwirt seinen Acker um. Gefolgt von Dohlen, Krähen, Möwen und…….. 3 Weißstörchen. Ich denke, dass diese im belgischen Nachbargebiet zu Hause sind. Bald, […]

Weiterlesen